Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Medienwissenschaft

Prof. Dr. Wolfgang Mühl-Benninghaus

Foto Prof. Mühl-Benninghaus

 

Professor für Theorie und Geschichte des Films

Mitglied des Prüfungsausschusses
Einstufungen/Anerkennungen von Leistungen

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen (inklusive Link zu den Moodle-Veranstaltungen)


Biographisches

  • geboren 03.05.1953 in Heiligenstadt
  • 1973-1978 Studium der Wirtschaftsgeschichte und der Alten Geschichte an der Humboldt-Universität. Diplom-Wirtschaftshistoriker
  • 1978-1981 Forschungsstudent
  • 1981 Promotion
  • 1981-1982 Zusatzstudium in Moskau zur frühchristlichen Kunst- und Kulturreflexion
  • 1983-1984 Fachdolmetscher Ukraine
  • 1988 Habilitation (zur Wirtschaftsgeschichte der Medien in der Weimarer Republik 1900 - 1933)
  • 1988-1990 Oberassistent am Institut für Theaterwissenschaft
  • 1990-1993 Dozent für Kulturelle Kommunikation/Mediengeschichte
  • 1990-1993 Lehraufträge an der HdK Berlin und Vertretung von Prof. Dr. Grewe-Partsch an der Universität Koblenz/Landau.
  • Seit 1993 Professor für Theorie und Geschichte des Films
  • Seit 1994 Geschäftsführender Direktor des Seminars für Theaterwissenschaft/ Kulturelle Kommunikation an der Humboldt-Universität.
  • Febr./März 2000 - Gastdozentur Universität Istanbul
  • Wintersemester 2004/05 - Gastprofessur an der Universität Wien
  • seit 2005 Gastprofessuren für Medienökonomie an der Moskauer Staatlichen Universität und an der Staatlichen Universität Rostov am Don
  • seit 2008 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Freien Russisch-Deutschen Instituts für Publizistik an der Staatlichen Lomonossow-Universität Moskau
  • seit 2012 Deutscher Vorsitzender des Unabhängigen Russisch-Deutschen Instituts für Publizistik an der Südrussischen Universität Rostov
  • seit 2013 Mitarbeit in der DFG-Forschergruppe Dokumentarfilm 1945 bis zur Gegenwart, Kooperation mit Dr. Sigrun Lehnert (Hamburg)

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Buchpublikationen

  • Wolfgang Mühl-Benninghaus/Mike Friedrichsen: Geschichte der Medienökonomie. Eine Einführung in die traditionelle Medienwirtschaft von 1750 bis 2000. Baden-Baden 2012
  • Wolfgang Mühl-Benninghaus: Unterhaltung als Eigensinn. Eine ostdeutsche Mediengeschichte. Berlin 2012
  • Vom Augusterlebnis und Ufa-Gründung - Der deutsche Film im Ersten Weltkrieg. Berlin 2004
  • Das Ringen um den Tonfilm. Strategien der Elektro- und Filmindustrie in den 20er und 30er Jahren (= Schriftenreihe des Bundesarchivs Bd. 54), Düsseldorf 1999

 

Herausgeberschaft

 

  • Mike Friedrichsen, Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hrsg.): Handbook of Social Media Management. Value Chain and Business Models in Changing Media Markets. Berlin, Frankfurt 2013;

  • Mitherausgeber der Schriftenreihe: Schriften zur Medienwirtschaft und zum Medienmanagement 2011/12;

  • Mitherausgeber der Schriftenreihe: Praxisforum Medienmanagement seit 2011/12;

  • Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Zwei Mal zur Wende. Fernsehunterhaltung in Deutschland, Berlin 2008;

  • Mike Friedrichsen, Wolfgang Mühl-Benninghaus, Wolfgang Schweiger (Hrsg.): Neue Technik, neue Medien, neue Gesellschaft? Ökonomische Herausforderungen der Onlinekommunikation. München, 2006

  • Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Drei Mal auf Anfang. Fernsehunterhaltung in Deutschland, Berlin 2006;

  • Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Peter Hoff: Tages Arbeit - Abends Gäste. Grundzüge der DDR-Fernsehunterhaltung in den 1950er und frühen 1960er Jahren, untersucht an ausgewählten Sendungen der "großen" und der "kleinen" Show, Leipzig 2005;

  • Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Peter Hoff: Unterhaltung oder Die Befreiung der gefesselten Produktivkraft Vergnügen. Aspekte einer "aufklärerischen" Gesellschafts- und Unterhaltungskonzeption bei Brecht, Eisler, Adorno und Gramsci sowie ihre Anwendung an einem Beispiel des DDR-Fernsehens. Ein Essay. Leipzig 2005;
  • Wolfgang Mühl-Benninghaus/Axel Zerdick (Hg.): Ökonomische Perspektiven audiovisueller, Medien, Fernsehen Berlin 1999;

  • Ansgar Diller/Wolfgang Mühl-Benninghaus (Hg.): Berichterstattung über den Nürnberger Prozeß gegen die Hauptkriegsverbrecher 1945/46. Edition und Dokumentation ausgewählter Rundfunkquellen (= Veröffentlichungen des Deutschen Rundfunkarchivs Bd. 5), Potsdam 1998;
  • Mitherausgeber der Schriftenreihe: Berliner Theaterwissenschaft, bisher zwölf Bände erschienen.

 

Aufsätze/Rezensionen

 

  • Film/Cinema (Germany), in: 1914-1918-online. International Encyclopedia of the First World War, ed. by Ute Daniel, Peter Gatrell, Oliver Janz, Heather Jones, Jennifer Keene, Alan Kramer, and Bill Nasson, issued by Freie Universität Berlin, Berlin 2014-10-08. DOI: http://dx.doi.org/10.15463/ie1418.10004;
  • Garncarz, Joseph: Hollywood in Deutschland. Zur Internationalisierung der Kinokultur 1925–1990. Frankfurt am Main 2013 / Vielhaber, Anna Sarah: Der populäre deutsche Film 1930–1970. Eine kulturvergleichende Analyse zur Erklärung seines Erfolgs. Norderstedt 2012, in: H-Soz-Kult, 25.07.2014;

 

Weitere Aufsätze, publizistische Artikel, sowie eine Auswahl der publizierten Rezensionen und Interviews entnehmen Sie bitte der Publikationsliste(pdf-Format), die Ihnen hier zum Download bereitsteht.